Cusanus-Gymnasium
Erkelenz
Europaschule

Schulring 6
41812 Erkelenz

Telefon:
(02431) 70025
(02431) 70026

Fax:
(02431) 81961

Die Presse AG am Cusanus Gymnasium

Die 2001 von Elmar Viethen, Lehrer am Cusanus-Gymnasium in den Fächern Deutsch, Pädagogik, Geschichte und Erdkunde, gegründete Presse-AG dokumentiert anhand von Presse-Artikeln und Bildmaterial das Schulleben am Cusanus im Laufe eines Kalenderjahres. Die verfassten Artikel und das erstellte Bildmaterial werden an die hiesigen Tages- und Wochenzeitungen weitergeleitet sowie an den WDR, wenn es sich um Material mit überregionalem Interesse handelt. Zahlreiche Artikel werden auch im Cusanus-Kurier publiziert.

Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 bis Q2 können an dieser AG teilnehmen. Sie erhalten von der AG Schreibaufträge für bestimmte Schulereignisse, können aber auch selbst Ideen zu Themen, die im Schulalltag auftauchen, verschriftlichen, die dann in der AG besprochen, redigiert und ggf. an die örtliche Presse weitergeleitet werden. Vorkenntnisse sind für die Teilnahme an der AG nicht notwendig. Die Regeln und Techniken für die Erstellung von Pressetexten werden in der AG eingeübt.

Mehrmals im Laufe eines Jahres haben die Mitglieder der Presse-AG die Möglichkeit, an Presse-Seminaren teilzunehmen, die z. B. vom ZDF, vom Bundestag oder von Fachhochschulen im gesamten Bundesgebiet organisiert werden.

Nachfolgend finden Sie unsere drei letzten Artikel - viel Spaß beim Lesen! Zum Auf- bzw. Zuklappen eines (verdeckten) Artikels klicken Sie bitte auf den Titel.

Auf der Suche nach einem älteren Artikel? Dann schauen Sie ins Archiv!

Unsere Schülerinnen und Schüler, die am diesjährigen Australienaustausch teilnehmen, sind nach langer Anreise gut in Sydney angekommen. Nach dem dreitägigen Aufenthalt in Sydney geht die Reise weiter ins „Rote Zentrum“ und anschließend weiter zu unserer Partnerschule, dem Woodcroft College nahe Adelaide.

[Mo]
Vielfältige Informationen zum Thema „Ausbildung, Studium und Beruf“ am 17. März 2018

Am Samstag, dem 17. März 2018 findet von 10 – 13 Uhr der diesjährige Berufsinfomarkt im Atrium des Cusanus-Gymnasiums statt. Zahlreiche ortsansässige, aber auch überregionale Firmen, Institutionen sowie in- und ausländische Hochschulen und Universitäten präsentieren sich, vermitteln so den Schülern interessante Einblicke in ihre Arbeit und informieren über Ausbildungs- und Studiengänge sowie die Möglichkeit, in ihrem Haus ein Praktikum zu absolvieren. Für eine Vielzahl von Berufsfeldern werden Vertreter vor Ort sein, die den Schülerinnen und Schülern der Klasse 9 sowie den drei Jahrgangsstufen der gymnasialen Oberstufe Rede und Antwort stehen hinsichtlich schulischer Voraussetzungen, Ausbildungsinhalten und Karriereaussichten. Berufe aus den medizinischen, pädagogisch-sozialen, naturwissenschaftlich-technischen Bereichen sind vertreten, ebenso wie aus juristischen, journalistischen, kaufmännischen und gewerblichen Tätigkeitsfeldern.
Neben der Kreissparkasse Heinsberg, der Volksbank Mönchengladbach und der Deutschen Bank sind u. a. auch die Kreispolizeibehörde und Einrichtungen wie die Krankenpflegeschule des Hermann-Josef-Krankenhauses vertreten. Aber auch weltweit agierende Unternehmen – wie etwa Hegenscheidt-MFD - bieten Informationen aus 1. Hand. Erleichtert wird den Besuchern die Kontaktaufnahme sicherlich auch dadurch, dass viele Firmen von Auszubildenden begleitet werden, so werden den Schülern Gespräche „auf gleicher Augenhöhe“ ermöglicht.
Duale Studiengänge, die eine klassische Ausbildung mit einem Studium verknüpfen, geraten immer mehr in das Interesse der Schüler. Hier gibt es in den letzten Jahren ein stetig wachsendes Angebot, so etwa bei der Bundeswehr, der Zollbehörde, den Berufsgenossenschaften, aber auch von Firmen im Verbund mit den Hochschulen, wie etwa die ene’t GmbH. Von Seiten der Hochschulen sind in diesem Rahmen neben der Hochschule Niederrhein auch die FH Aachen sowie das Forschungszentrum Jülich und die RWTH Aachen vertreten. Neben der allgemeinen Information über das gesamte Studienspektrum dieser Hochschulen stellen einzelne Hochschulvertreter noch fachspezifische Angebote vor, z. B. Prof. Koltze (HS Niederrhein) für den Maschinenbau oder Prof. Scheller (FH Aachen) für den Fachbereich Design. Des Weiteren werden sich aus der Region die Europäische Fachhochschule (Brühl), die Fontys University (Venlo), die Zuyd Hogeschool (Heerlen, Sittard, Maastricht) und die Universität Maastricht (Campus Venlo) mit ihren vielfältigen Studienangeboten aus den Bereichen Wirtschaft, Handel, Gesundheit, Prävention und Therapie vorstellen, während die Handwerkskammer Aachen das Thema „Duale Ausbildung und Karriere mit Lehre im Handwerk“ präsentiert.
Es besteht einerseits die Möglichkeit zu Firmen und Behörden direkten Kontakt aufzunehmen, anderer­seits werden viele einzelne Berufe durch renommierte Vertreter vorgestellt. So können sich die Schüler etwa von Chefarzt Dr. med. Elsbernd über die Tätigkeit eines Krankenhausarztes informieren oder bei Herrn Wenkert (WDR) Einblicke in den Hörfunk- und Fernsehjournalismus erhalten. Darüber hinaus stellen sich so unterschiedliche Berufe wie Brandschutzingenieur, Altenpfleger, Vermessungsingenieur, Sozialpädagoge/-arbeiter, Rechtsanwalt, Zahnarzt sowie Grundschullehrerin vor – um nur einige wenige zu nennen.
Wer noch kein konkretes Berufsziel vor Augen hat oder einen Platz für sein Berufspraktikum im Herbst sucht, findet bei der Bandbreite beruflicher Perspektiven, die auf dem Berufsinfomarkt angeboten wird, sicherlich Anhaltspunkte für eine interessante Tätigkeit. Darüber hinaus lassen sich auch allgemeine Informationen zum Thema Bewerbung einholen. Die Barmer GEK stellt nicht nur die beruflichen Möglichkeiten eines Sozialversicherungsfachangestellten vor, sie bietet während des Berufsinfomarktes auch die Möglichkeit, erste Erfahrungen im Umgang mit Bewerbungstests zu sammeln.
Das umfangreiche Informationsangebot kommt vor allem auch durch die Initiative und das große Enga­gement der Elternschaft sowie einer zunehmenden Zahl von Ehemaligen zu Stande. Einen großen Teil der Vorbereitungen und Organisation des Berufsinfomarktes übernahm der Pädagogik-Leistungskurs aus der Jahrgangsstufe Q1 und dessen Tutor Dr. Dieter Stüttgen sowie die Berufs- und Studienwahlkoordinatorin Frau Esch, das Plakat gestaltete die Kunstlehrerin Frau Geißler
Der Berufsinfomarkt bildet neben einer Vortragsreihe zu Themen wie Studi­enorientierung, -finanzierung und duale Studiengänge einen weiteren Eckpfeiler zur Information über Studium und Beruf am Cusanus-Gymnasium. Ab Klasse 8 werden die Cusaner systematisch an das Thema Beruf herangeführt. Dies geschieht z. B. durch die Behandlung einer Unterrichtsreihe „Bewer­bung“ im Deutschunterricht am Ende der Mittelstufe, häufig auch in Kooperation mit Erkelenzer Firmen, sowie das Berufspraktikum in der Einführungsphase (Eph) der Oberstufe und ein Assessmentcenter-Trai­ning in Q1. Daneben gibt es regelmäßige Sprechstunden des Teams für Akademische Berufe der Agentur für Arbeit, die etwa alle drei Wochen in der Schule angeboten werden.
Im Vorfeld des Berufsinfomarktes am 17. März findet bereits am 14.3.2018 um 19 Uhr ein Informationsabend für die Eltern der Jahrgangsstufen Q1 und Q2 statt. Hier informieren Herr Botzenhart und Herr Dröge – Studien- und Berufsberater der Bundesagentur für Arbeit in Aachen – zum Thema „Wege nach dem Abitur“ und geben wichtige Hinweise für eine gelingende Berufs- und Studienwahlentscheidung nach Abschluss der Schullaufbahn. Die Veranstaltung findet im Forum am Schulring statt.

(St/Ec)
Eine zu den aktuellen Temperaturen passende winterlich-spannende Lesung durften die Schülerinnen und Schüler des am 22. Februar 2018 erleben: Die Aachener Autorin Doro May besuchte zwei siebte Klassen und stellte ihnen ihren Jugendroman „Winterjunge“ vor, den sie unter dem Pseudonym Henni Liz Borßdorff – benannt nach ihrer Urgroßmutter Henriette Elisabeth Borßdorff – veröffentlicht hat. In den bisher erschienenen drei Romanbänden taucht der Leser in das Leben der vierzehnjährigen Lu Kranich ein, die Nacht für Nacht in eine winterliche Parallelwelt gelangt und sich dort verliebt. Doch Lus Glück wird bedroht und so muss sie sich bald zahlreichen Abenteuern stellen. Während der erste „Winterjunge“-Band eher als Fantasyroman gilt, erklärte Doro May den Schülerinnen und Schülern bei der Lesung: „Die Bände zwei und drei sind sehr spannend und fast schon wie ein Thriller!“ Um die Neugierde der Siebtklässler zu stillen, las die Autorin auch einen Auszug aus dem zweiten Band vor, und sie verriet ihnen, dass der vierte Band im September erscheinen werde. Bei der Fragerunde interessierten sich die beiden Klassen aber nicht nur für den Inhalt der „Winterjunge“-Romane und deren Entstehung, sondern auch für das Leben als Autorin. Rita Hündgen, Leiterin des Cusanus-Gymnasiums, freute sich über den Besuch der Autorin besonders: „In unserer Schulbücherei leihen sich so viele Schüler Bücher aus. Durch Autorenlesungen lernen die Schüler diese Werke nicht als fremde Konstrukte anzusehen, sondern als von Autorinnen und Autoren real geschriebene Texte, in denen Erfahrungen gebündelt werden.“ Zudem fördere die persönliche Begegnung mit einem Schriftsteller das Lesen und die eigene Beziehung zur Literatur.

(Ple)
Die Presse AG am Cusanus Gymnasium
Auf der Suche nach einem älteren Artikel? Dann schauen Sie ins Archiv!
Einige Impressionen vom CGE
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture
  • Missing Picture

 

 

Mehr unter "Fotogalerien"