Cusanus-Gymnasium
Erkelenz
Europaschule

Schulring 6
41812 Erkelenz

Telefon:
(02431) 70025
(02431) 70026

Fax:
(02431) 81961

Schulleitung des CGE
Herr Diepenthal Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebes Kollegium!

Als neuer Schulleiter möchte ich mich Euch und Ihnen kurz vorstellen - wobei: so richtig „neu“ bin ich am Cusanus-Gymnasium eigentlich nicht. Es war der 01. Februar 2000, als ich mein Referendariat am Cusanus antrat und schon damals bemerkte ich recht schnell, dass das Cusanus eine besondere Schule und anders als andere Gymnasien ist. Der sehr entspannte, unbefangene und partnerschaftliche Umgang aller Anwesenden untereinander sorgte für eine freundliche Atmosphäre, die dazu führte, dass ich mich als Referendar in dieser großen Schule gut aufgehoben und schlichtweg wohl fühlte.

Nach bestandenem Staatsexamen führte mich mein Weg zunächst nach Iserlohn. An einem kleinen Gymnasium des beschaulichen Iserlohner Vororts Letmathe konnte ich mich frei entfalten. Nach drei Jahren kehrte ich wieder ins Rheinland zurück, und zwar zunächst an das Kreisgymnasium Heinsberg, bevor ich dann 2008 erneut an das Cusanus wechseln durfte.

Gestärkt von den Erfahrungen meiner ersten Berufsjahre war ich damals voller Tatendrang: Ich baute das Selbstlernzentrum neu auf und gründete eine Mittelstufen-Theater-AG, aus der dann das Musiktheater der Oberstufe entstand. In den folgenden Jahren konnte ich auf diese Weise meine Leidenschaft fürs Theater intensiv ausleben; ich genoss die Theaterproben, die fernab von Lehrplänen und Leistungsbewertungen waren. Zwischenzeitlich war ich als Fachleiter für das Fach Deutsch an das Ausbildungszentrum Jülich abgeordnet und war demzufolge zeitlich am Cusanus etwas eingeschränkter zugegen – dem Theater blieb ich dennoch treu und übernahm nach meiner Zeit als Ausbilder in der schulinternen Koordination vielfältige Aufgaben aus dem Bereich der Schulentwicklung: Vorrangig gestaltete ich gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen Konzepte und Fortbildungen, die die Möglichkeiten, individuelle Lernwege in den Unterricht zu integrieren, eröffnen. Hierbei profitierte ich wiederum von Erfahrungen, die ich in meiner dreijährigen Fachleiter-Tätigkeit gewonnen hatte, denn in dieser Funktion erhielt ich damals zum Teil sehr detaillierte Einblicke in die Konzepte anderer Schulen.

Und gerade deshalb darf ich behaupten: das Cusanus ist eine außergewöhnliche Schule – die Größe, das Unterrichtsangebot im Differenzierungsbereich sowie in der Oberstufe mit seinen vielen Kombinationsmöglichkeiten, die umfangreichen Partnerschaften und Austausche, die Arbeitsgemeinschaften, der künstlerische sowie musikalische Bereich, die zahlreichen sportlichen Angebote und noch so vieles mehr. Nun darf ich als diese außergewöhnliche Schule mit ihrer besonderen Atmosphäre leiten. Dies ist eine Aufgabe, auf die ich mich natürlich sehr freue, der ich aber auch aufgrund der zu tragenden Verantwortung mit großem Respekt begegne.

Es ist mir demzufolge ein wichtiges Anliegen, die einzigartige Atmosphäre dieser Schule zu bewahren und das Cusanus gemeinsam mit Ihnen und mit Euch weiterzuentwickeln, um den neuen gesellschaftlichen Herausforderungen gerecht zu werden.

Ihr / Euer
Jörg Diepenthal